Werbegemeinschaft Saarn e. V.

Düsseldorfer Straße 107
45481 Mülheim

0208 - 42 12 32

0151 - 11 09 40 09

info@werbegemeinschaft-saarn.de

Bürozeiten: i.d.R. Mo.-Do.14-18 Uhr

Mülheim.Guide Logo

© Werbegemeinschaft Saarn e.V.

 

Impressum

Datenschutzerklärung

Jeden Mittwoch findet unser traditioneller Wochenmarkt auf dem Pastor-Luhr-Platz in der Zeit von 7 bis 13 Uhr statt. Angeboten werden Antipasti, Backwaren, Blumen, Eier, Fisch, Fleisch, Geflügel, Gemüse, Honig, Käse, Kartoffeln, Obst, Wild, Wurst und ein wenig Mode!

Ein etwas anderer Markt findet Samstags in der Zeit von 9 - 15 Uhr auf dem Pastor-Luhr-Platz statt. Kulinarisch hat der Markt einiges zu bieten: Neben Fischbrötchen und Backfisch von Fisch-Feinkost Rademacher und Currywurst bei Björn Hielscher gibt es bei Burger & So erlesene Burgerspezialitäten. Dazu gibt es heißen Kaffee oder ein prickelndes Glas Sekt. Die Stehtische in der Mitte des Marktes laden in schöner Atmosphäre ein zum Verweilen, Freunde treffen und genießen. Bei schlechtem Wetter bieten große Pavillons Schutz. Schon jetzt haben sich viele der Einzelhändler auf der Düsseldorfer Straße der Öffnung am Samstag bis 15 Uhr angeschlossen, um ihren Kunden den samstäglichen Einkauf noch angenehmer und ohne zeitlichen Stress zu ermöglichen.

1/1

Fischspezialitäten aus nachhaltigem Fang
Frischen Fisch gibt es mittwochs und samstags auf dem Saarner Wochenmarkt.

Im Familienbetrieb Rademacher hat man rund um Fisch und Feinkost immer einen flotten Spruch auf den Lippen. 


In der vierten Generation hat sich Helge Rademacher nun schon der familiären Tradition für Fangfrisches angeschlossen. Die Philosophie ist in rund hundert Jahren immer gleich geblieben: Es gibt nichts Tiefgekühltes, Frische ohne Konservierungsstoffe ist den Rademachers wichtig. Die Salate werden sogar vor den Augen der Kundschaft zubereitet. „Damit der Kunde auch sieht, dass wir alles selber machen“, sagt Helge Rademacher. Zu den Spezialitäten gehört der „Mülheimer Salat“, eine Eigenkreation von Mutter Elvira Rademacher. Zum Bismarckhering gesellen sich Schlangengurke, Dill und einige Geheimzutaten. Sogar der Eierteig für den knusperigen Backfisch stammt aus eigener Herstellung, ebenso die Dill-Mayonnaise. Und die dicken Knollen für den Kartoffelsalat, die kommen von Bauern aus der Region.
Nachhaltigkeit ist Helge Rademacher wichtig. Deshalb stammen seine Fische aus einem nachhaltigen Fang. „Wir achten bei unseren Lieferanten ganz besonders darauf“, sagt Helge Rademacher. Deshalb verzichtet er auf Arten, deren Bestand gefährdet ist.

Prämierte Waren und artgerechte Haltung
Die Saarner sind Feinschmecker – das weiß auch die Fleischerei Dasenbrock.


Deshalb bietet das Bochumer Unternehmen an seinem Marktstand immer auch etwas Besonderes für anspruchsvolle Kunden an. Fleisch vom Duroc- oder Iberico-Schwein ist so eine Spezialität, welche die Kunden mittwochs und samstags bei Dasenbrock kaufen können. Wild aus Ostwestfalen, Maishähnchen und Rinderfilet liegen ebenso wie zig verschiedene Wurstsorten in der großzügigen Auslage. Die Fleischerei Dasenbrock wurde bereits 1958 gegründet. Mittlerweile werden in Bochum-Günnigfeld unter den modernsten Bedingungen Fleisch- und Wursterzeugnisse für zwei Ladengeschäfte und sieben Verkaufsfahrzeuge, die auf den Wochenmärkten in Bochum, Essen, Dortmund und Herne eingesetzt werden, produziert. Das Fleisch bezieht Dasenbrock von Bauern, die ihre Tiere artgerecht halten.  Die täglich frisch hergestellten Wurstwaren werden regelmäßig unabhängigen Kontrollen unterzogen. Bei den jährlichen Leistungswettbewerben wurden verschiedene Produkte wie Mortadella, Preßkopf und Schinken vom Fleischer Innungsverband mehrfach mit Gold- und Silbermedaillen ausgezeichnet. Wöchentlich wechselnde Angebote machen einen Einkauf bei Dasenbrock immer lohnenswert. Natürlich werden auch Vorbestellungen entgegen genommen.
Kontakt: Tel. 02327-87077.

Große Auswahl an kleinem Stand
Ein Stand – alles da. 


Der Floristmeisterbetrieb Ina von der Bey bereichert den Samstags-Markt auf dem Pastor-Luhr-Platz. Ina von der Bey und ihre Verkäuferin Ilona Saure trotzen mit ihrem Stand Wind und Wetter. Im Frühling sorgen sie mit ihrem Pflanzenangebot von Primel, Hyazinthe und Narzisse für erste farbige Lichtblicke. Im Sommer machen sie Lust auf die Balkonbepflanzung. Für Herbst und Winter gibt es ebenfalls die passenden Pflanzen für Topf und Vase. Eine große Auswahl fertiger Sträuße steht am Stand bereit, es kann je nach Kundenwunsch aber auch frisch vor Ort gebunden werden. In ihrem Floristmeisterbetrieb, der an der Kölner Str. 59 beheimatet ist, zeigt Ina von der Bey die ganze Palette ihres Könnens: tolle Blumenstraußarrangements zählen ebenso dazu, wie die passende Dekoration im Rahmen der Hochzeits-, Raum- und Trauerfloristik. Saisonale Gestecke und Sträuße, z.B. zu Allerheiligen, Totensonntag oder Adventschmuck runden das Portfolio bei INA von der Bey ab. Ina von der Bey Floristmeisterbetrieb an der Kölner Str. 59 ist täglich von 8.30-18.30 Uhr geöffnet, samstags von 8-18 Uhr und sonntags von 10-15 Uhr. Weitere Informationen unter Tel. 4670999.

Aus dem Flugzeug und vom Bauern nebenan
Vom heimischen Apfel bis zur Flug-Papaya: Auf dem Samstags- und Mittwochs-Markt bietet die „Appelkitsche“

das ganze Jahr über lauter frische und gesunde Produkte an – und das bereits seit über 20 Jahren.


Für Anita Scheidtsteger, die jede Woche mit ihrer Schwester Daniela hinter dem Verkaufstisch der „Appelkitsche“ steht, ist der Saarner Markt definitiv der schönste. „Unsere Marktgemeinschaft ist toll – und die Saarner sind wirklich die nettesten Kunden aus ganz Mülheim.“ Und sie schätzen Qualität gleichermaßen wie ausgefallene Produkte. Über 150 verschiedene Obst- und Gemüsesorten sowie Kräuter gehören zum Sortiment der Schwestern. „Wir bieten das volle Programm, auch im Winter“, sagt Anita Scheidtsteger. Süße Birnen, knackige Salate und Wurzelgemüse: Saisonale Produkte von benachbarten Bauern sind stets dabei, und auch exotische Waren, die reif eingeflogen werden. Sogar Trüffel können die Kunden bei Anita und Daniela Scheidtsteger kaufen – allerdings nur auf Bestellung. „Generell kann man bei uns alles ordern, was man benötigt und was vielleicht nicht zum Standard gehört“, sagt Anita Scheidtsteger. Auf Qualität und Frische kann man sich bei ihr jedenfalls immer verlassen.

Für diese Waffeln stehen die Saarner Schlange
Wie man Backwaren herstellt, für die die Kunden Schlage stehen, wird bei der Bäckerei Heidrich bereits seit drei Generationen weitergegeben.


Das Essener Unternehmen ist seit vielen Jahren an beiden Tagen mit seinem Wagen auf dem Saarner Markt vertreten. Dabei wird alles verkauft, was zu einem guten Frühstück oder der Kaffeetafel dazugehört: Brote, Teilchen, Kuchen und auch Brötchen. Das Naturkornbrot aus selbstgeschroteten Körnern ist einer der Verkaufsschlager von Heidrich, ein echter Kraftklotz, der jede Menge Energie für den Tag spendet. Auch bei den Berlinern heben sich die Essener von der Konkurrenz ab. Das saftige Fettgebäck ist mit leckerer Aprikosenmarmelade gefüllt. Jeden Mittwoch werden frische Waffeln gebacken. Bis zu 60 Liter Teig werden dann verarbeitet – und die Kunden stehen gerne an. Wer fürchtet, sein Lieblings-Brot oder -Kuchen könnte mal ausverkauft sein, der kann die gewünschte Ware einfach vorbestellen. Sie liegt dann schon fertig verpackt und mitnahmebereit am Stand. Kontakt: Tel. 0201-855 42 82.

Diese Wurst ist der „Burner“
Ein Besuch auf dem Samstagsmarkt ohne Currywurst? Für viele Saarner ist das undenkbar. An der leckeren Wurst von Anne Krüger

und Björn Hielscher führt seit zwei Jahren kein Weg vorbei. Ein Gläschen Prosecco dazu – und der Start in den Samstag ist ein Guter.


Eigentlich verdienen Björn Hielscher und Anne Krüger ihr Geld in der Finanzbranche und dem Personalsegment. Doch die perfekte Currysoße zu kreieren, hat die beiden schon länger beschäftigt. Jedes Jahr zum Nikolausmarkt haben sie ihre fruchtig-tomatige Soße gekocht und mit großem Erfolg verkauft. „Bob, deine Wurst ist der Burner“, durfte sich Björn Hielscher häufiger anhören. Als die Saarner Werbegemeinschaft einen weiteren Imbiss für den Markt suchte, ergriff er die Chance. Zwei Wochen später standen Björn Hielscher und Anne Krüger mit Grill und Soße unter einem Plastik-Pavillon auf dem Pastor-Luhr-Platz. Der Pavillon ist einem festen Wagen gewichen, den Krüger und Hielscher nach ihren Bedürfnissen und Geschmack gestaltet haben. Die leckere Soße wird weiterhin mit viel Liebe und einer Prise Kräutern selber gekocht – natürlich nach einer geheimen, eigens entwickelten Rezeptur. Die Bratwurst stammt von der Fleischerei Dasenbrock, ebenfalls Markthändler in Saarn. Im Winter bieten Krüger und Hielscher auch verschiedene deftige Eintöpfe an. Waffeln, Kaffee und einen kühlen Prosecco gibt es natürlich das ganze Jahr über. Die Saarner Currywurst wird übrigens (noch) ganz exklusiv und nur samstags im Dorf verkauft. Hielscher und Krüger haben aber schon einige Ideen, wie sie expandieren könnten. Wer von ihrer Wurst gar nicht genug bekommt, kann die beiden sogar für seine eigene Feier mieten. 

Kontakt: bjoernhielscher@gmx.de oder Tel. 0163-6294941.

Köstlichkeiten für das Wochenende
Wochenende, Zeit zum Genießen: In dem markanten schwarzen Marktwagen von „Tante Tomate“ verbergen sich samstags mehr als 40 verschiedene Köstlichkeiten. 

 

Was bei Diana Berlan auf dem Probiercracker landet, kitzelt den Gaumen. Cremes mit Schafskäse, Auberginen oder Chili, von mild bis scharf bietet die „Tante“ gerne zum Probieren an. Da fällt die Entscheidung schnell, sich mit Dips und Anti-Pasti für das Wochenende einzudecken. Schwierig wird es nur, wenn man eine Auswahl treffen soll, denn hier duftet alles nach Gewürzen und Kräutern – einfach lecker. Frisch, aromatisch, mediterran und variationsreich ist das Spektrum der Köstlichkeiten von „Tante Tomate“. Oliven in Grau oder Grün, gefüllt oder entsteint. Höllisch-pikante Halloween-Creme. In Harissa-Öl gegrillte Champignons oder Surimigarnelen in Kräutern. Eines haben alle Produkte gemeinsam: Sie werden frisch bei „Tante Tomate“ hergestellt, ohne Zugabe künstlicher Aromen und Konservierungsmitteln – dafür mit ganz viel Liebe… Neu sind die handverlesenen Gewürzkompositionen, die allen Gerichten ein unnachahmlich leckeres Aroma verleihen. Sie tragen so originelle Titel wie „Barbie-Q“, das perfekte Grillgewürz für Frauen, oder „Lola brennt“, für alle, die es etwas schärfer mögen. Weitere Informationen rund um das Sortiment von „Tante Tomate“ gibt es auf www.tante-tomate.de.

  • Facebook
  • Instagram